Bauberatung  in Niedersachsen

Massivhaus als Effizienzhaus bauenUm ein Haus zu bauen müssen die verschiedensten Vorschriften eingehalten werden. Seit dem 01. Januar 2016 gelten die Anforderungen der  Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) auch für den Neubau. Für Bauherrn bedeutet dies in erster Linie, dass sie umdenken müssen. Die Nutzung von fossilen Öl-  oder Gasheizung ist nicht verboten, verteuert aber den Hausbau dergestalt, dass sich diese Heizungstechnik nicht mehr lohnt. Beim Hausbau gilt es nun, auf moderne Heizsysteme zu setzen, so zum Beispiel  Wärmepumpen oder Solarkollektoren. Hinsichtlich der Dämmung  (Fenster, Außenwände, Dach und Decken) ändert sich für unsere Bauherren nichts, da  wir seit einigen Jahren schon auf eine optimal gedämmte Gebäudehülle wert legen. In Zukunft wird ein Bauinteressent eine fundierte Bauberatung benötigen, um aus den vielfältigen Möglichkeiten des energieeffizienten Bauens die für sich effizienteste und wirtschaftlichste Variante zu finden.

Hausbau als KfW-Effizienzhaus

Um ein KfW-Effizienzhaus zu bauen und einen geringen Energieverbrauch zu erreichen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Das Effizienzhaus sollte mit einer hochwirksamen Wärmedämmung ausgestattet sein, die auch eine gedämmte Bodenplatte einschließt. Es ist sehr empfehlenwert das Wärmedämmkonzept als Ganzes zu sehen. Wir empfehlen daher noch immer, den Fokus auf eine optimal gedämmte und unkomplizierte Gebäudehülle zu legen und die Heizungstechnik dieser dann anzupassen. Zum Wärmekonzept gehört auch, die passive Nutzung der Sonneneinstrahlung zu berücksichtigen. Insbesondere nach Süden ausgerichtete Wohnräume der Massivhäuser profitieren durch die langwellige Wärmeeinstrahlung der Sonne, weil die Massivwände als Wärmespeicher dienen. Sinnvoll sind weiterhin moderne Heizsysteme nebst einer Lüftungsanlag mit Wärmerückgewinnung.

© 2019 Massivhaus-Zentrum, Ihr Baupartner für den individuellen Hausbau in Niedersachsen.